Tote Hosen und Sinfoniker erinnerten an von Nazis verfemte Musik

Die Toten Hosen haben am Abend einen ungewöhnlichen Auftritt auf klassischem Terrain mit Bravour absolviert. Zusammen mit dem Sinfonieorchester der Robert Schumann Hochschule traten die Punkrocker in der Düsseldorfer Tonhalle auf. Bei dem Konzert «Willkommen in Deutschland» spielten sie gemeinsam mit dem klassischen Orchester Musik, die von den Nationalsozialisten geächtet worden war. Die Musiker erinnerten an die Diffamierung der musikalischen Avantgarde durch die NS-Propagandaschau «Entartete Musik» vor 75 Jahren in Düsseldorf.