Toter in Berliner Kirchenruine entdeckt - vermutlich Gewaltverbrechen

In einer Kirchenruine in Berlin-Mitte haben Passanten am frühen Ostersonntag die Leiche eines Mannes entdeckt. Vermutlich sei er Opfer eines Gewaltverbrechens geworden, sagte eine Sprecherin der Polizei. Der Tote lag hinter einer der alten Backsteinmauern der Ruine, direkt neben einem schmiedeeisernen Tor. In der Gegend waren am Osterwochenende viele Touristen unterwegs - schließlich liegt die Ruine mitten in der Stadt, direkt an einer vielbefahrenen Straße.