Toter und Verletzte bei Konfrontationen Israels mit Palästinensern

Nach einer Serie blutiger Anschläge auf Israelis ist es in den Palästinensergebieten zu schweren Unruhen mit Hunderten von Verletzten gekommen. Ein 18-jähriger Palästinenser starb in der Nacht an einer Schussverletzung. In Tulkarem hatten Palästinenser Steine und Brandbomben auf Sicherheitskräfte geworfen, so eine israelische Armeesprecherin. Bei schweren Auseinandersetzungen mit israelischen Soldaten im Westjordanland und in Ost-Jerusalem wurden nach Angaben von Ärzten Hunderte Palästinenser verletzt. Der neue Gewaltausbruch gilt als möglicher Beginn eines neuen Palästinenseraufstands.