Tour de France: Krönung für Froome in Paris

Nach 3360,3 Kilometern hat Christopher Froome die Tour de France gewonnen. Es ist nach 2013 sein insgesamt zweiter Sieg. Als die Nationalhymne «God save the Queen» ertönte, war Froome von seinen Gefühlen übermannt. Er dankte mit feuchten Augen und stockender Stimme seinen Teamkollegen und seiner schwangeren Frau Michelle. Vorausgegangen war ein spektakuläres Duell mit Nairo Quintana. Der Kolumbianer landete auf dem zweiten Platz. Dritter wurde der Spanier Alejandro Valverde.