Touristen von Ägyptens Militär getötet - Mexiko: Attacke aus der Luft

Die ägyptische Regierung steht nach einem tödlichen Angriff auf eine mexikanische Reisegruppe unter Druck. Der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto reagierte entsetzt: «Mexiko hat von der Regierung Ägyptens eine Untersuchung gefordert.» Ägyptische Sicherheitskräfte hatten die Urlauber beschossen, weil sie in dem Konvoi mit vier Geländewagen in einer Wüstenregion Terroristen vermuteten. Insgesamt starben 12 Menschen. Nach Angaben der mexikanischen Regierung wurden die Reisenden aus der Luft attackiert.