Toyota investiert eine Milliarde für Künstliche Intelligenz

Der weltgrößte Autobauer Toyota gründet im Silicon Valley ein Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz und Robotik. Die Anfangsinvestitionen belaufen sich auf eine Milliarde Dollar über die nächsten fünf Jahre, wie Toyota-Chef Akio Toyoda bekanntgab. Das «Toyota Research Institute» startet im Januar 2016 und wird von dem US-Wissenschaftler Gill Pratt geleitet. Künstliche Intelligenz habe das Potenzial, eine völlig neue Industrie zu schaffen, hieß es. Ein Ziel des neuen Unternehmens sei es, Autos sicherer zu machen.