Toyota ruft erneut 242 000 Autos zurück

Erneuter Rückruf beim weltgrößten Autobauer Toyota: Weltweit müssen rund 242 000 Autos in die Werkstätten zurück. Diesmal geht es um die Bremssysteme. Wie der Konzern nun bekanntgab, ist davon vor allem das hybride Modell Prius und weitere Hybride der Nobelmarke Lexus betroffen. Der Fehler: Ein möglicher Leistungsabfall beim Bremsbeschleuniger könnte zu einer Verzögerung beim Bremsen führen. Das Teil kann dann brechen. Berichte über Unfälle oder Verletzte wegen der Probleme habe es aber nicht gegeben, so Toyota.