Trachtenumzug mit Münchner Kindl zieht zum Oktoberfest

Spielmannszüge, Blaskapellen, Brauereigespanne, Prachtkutschen: In farbenprächtigen historischen Gewändern sind rund 9000 Trachtler und Schützen aus vielen Ländern quer durch München zum Oktoberfest gezogen. Gruppen aus Deutschland, Österreich, Italien, Slowenien, Serbien und Polen reihten sich in den sieben Kilometer langen Festzug ein. Es ist einer der größten Trachtenumzüge der Welt. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und Ministerpräsident Horst Seehofer fuhren in blumengeschmückten Kutschen mit.