Traditionell gekleidete Muslimin in New York angezündet

Ein Unbekannter hat die Bluse einer traditionell gekleideten Muslimin in New York angezündet. Die schottische Touristin habe ihren glimmenden, verkohlten Ärmel beim Einkaufsbummel auf der Fifth Avenue in Manhattan bemerkt, berichtet die «New York Daily News» unter Berufung auf die Polizei. Die 36-Jährige habe neben sich einen Mann mit einem Feuerzeug gesehen, der sich dann entfernt habe. Schwer verletzt wurde die Frau nicht. Die Polizei untersucht, ob es sich um ein gegen Muslime gerichtetes Hassverbrechen handelt.