Transall-Maschinen für Ebola-Luftbrücke einsatzbereit in Dakar

Die beiden Transall-Maschinen der Bundeswehr für die Luftbrücke in die westafrikanischen Ebola-Gebiete sind einsatzbereit. Das zweite Transportflugzeug traf inzwischen mit Verspätung im senegalesischen Dakar ein, wie das Verteidigungsministerium bestätigte. Es handelt sich um eine Ersatzmaschine für eine Transall, die defekt auf Gran Canaria stehen geblieben war. Auch dieser Flieger ist aber inzwischen repariert und machte sich auf den Rückweg nach Deutschland. Wann die Luftbrücke in die Ebola-Gebiete in Liberia, Guinea und Sierra Leone startet, ist noch unklar.