Transfer perfekt: Rüdiger wechselt vom VfB zum AS Rom

Nach wochenlangen Spekulationen verlässt Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger den VfB Stuttgart und wechselt zunächst auf Leihbasis zum AS Rom.

Wie der schwäbische Fußball-Bundesligist mitteilte, hat der Vizemeister aus Italien nach einem Jahr eine festgeschriebene Kaufoption für den derzeit noch verletzten Innenverteidiger. Zur Laufzeit des Anschlussvertrages machte der VfB keine Angaben. Laut Medienberichten soll sich Rüdiger mit dem AS Rom auf einen Vertrag bis 2020 geeinigt haben.

Die Leihgebühr soll dem Vernehmen nach bei vier Millionen Euro liegen, für den endgültigen Wechsel kassiert der VfB dann weitere neun Millionen. Die Stuttgarter hatten ursprünglich mindestens 18 Millionen Euro für den sechsmaligen Nationalspieler gefordert.

Rüdiger ist derzeit noch verletzt. Mitte Juli musste sich der 22-Jährige einem arthroskopischen Eingriff im Knie unterziehen. Vizemeister AS Rom eröffnet am Samstag mit einem Gastspiel bei Hellas Verona die Saison in der Serie A.

Vor dem AS Rom war Rüdiger schon mit anderen namhaften Vereinen in Verbindung gebracht worden. So galten der FC Chelsea, Juventus Turin und insbesondere der VfL Wolfsburg als Kandidaten.