Trauer um Günter Grass: «Weltliterat» und politischer Mahner

Trauer um Günter Grass: Politik und Kultur haben den Schriftsteller als literarische Instanz und zugleich als streitbaren politischen Mahner gewürdigt. Kanzlerin Angela Merkel erklärte, er habe die Nachkriegsgeschichte Deutschlands mit seinem künstlerischen sowie seinem gesellschaftlichen und politischen Engagement wie nur wenige begleitet und geprägt. Der deutsche Literaturnobelpreisträger, einer der weltweit bedeutendsten Schriftsteller der Gegenwart, starb heute im Alter von 87 Jahren in Lübeck.