Trauer um Prinz Friso: Königliche Familie in Den Haag

Die königliche Familie der Niederlande hat am Dienstag im engsten Kreis im Palast Huis ten Bosch in Den Haag Abschied von Prinz Friso genommen. Der 44-Jährige war nach anderthalb Jahren im Koma am Montag gestorben und im Palast seiner Mutter, Prinzessin Beatrix, aufgebahrt worden.

Wann der Prinz beigesetzt wird, sollte noch am Dienstag entschieden werden. König Willem-Alexander hatte nach dem Tod seines jüngeren Bruders den Urlaub abgebrochen und war mit seiner Familie zurückgekehrt.

Auch der jüngste Sohn von Prinzessin Beatrix (75), Prinz Constantijn, und seine Familie standen der Witwe, Prinzessin Mabel (45), und den beiden kleinen Töchtern Luana (8) und Zaria (7) bei. Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte kehrt am Dienstag ebenfalls vorzeitig aus dem Urlaub zurück. Zahlreiche Niederländer gaben Blumen am Palast ab und Tausende bekundeten ihr Mitgefühl in Kondolenzregistern im Internet.

Prinz Friso war an den Folgen von schweren Hirnschäden gestorben, die er bei einem Lawinenunglück beim Skifahren im österreichischen Lech im Februar 2012 erlitten hatte.