Trauernde Schüler in Haltern - «Heute kein normaler Unterricht»

Nach dem Absturz der Germanwings-Maschine mit 150 Opfern versucht das Joseph-Königs-Gymnasium in Haltern, den Tod von 16 Mitschülern und 2 Lehrerinnen zu verarbeiten. Sie saßen in der Unglücksmaschine, die gestern über den französischen Alpen abgestürzt ist. Am frühen Morgen brannten unzählige Kerzen in einem Lichtermeer auf der Schultreppe. Der Unterricht war nach Bekanntwerden des Unglücks gestern Nachmittag abgesagt worden, heute war die Schule wieder geöffnet. «Normaler Unterricht wird heute nicht stattfinden», sagte eine Polizei-Sprecherin. Seelsorger und Psychologen sind im Einsatz.