Trauriger Tag: Henze-Tod überschattet deutsche Medaillengewinne

Die Medaillen-Freude der deutschen Olympia-Teilnehmer ist durch den Tod von Kanu-Trainer Stefan Henze erheblich getrübt worden. Der 35-Jährige erlag seinen schweren Kopfverletzungen, die er bei einem Verkehrsunfall in Rio de Janeiro erlitten hatte. Die sportlichen Erfolge der Dressurreiterinnen Isabell Werth und Kristina Bröring-Sprehe sowie der von Ringer Denis Kudla rückten durch die Tragödie ein wenig in den Hintergrund. Ingesamt wurde die deutsche Bilanz bei den Olympischen Spielen in Rio auf 20 Medaillen aufgestockt: 8 Gold, 6 Silber, 6 Bronze.