Trittin für Ausweitung der Lkw-Maut auf Bundesstraßen

In der Debatte um mehr Mittel für den Unterhalt der teils maroden Straßen in Deutschland hat sich Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin für eine Ausweitung der Lkw-Maut ausgesprochen. Diese sollte auch für Bundesstraßen erhoben werden, die Lkw-Fahrer nutzen, um die Autobahnmaut zu vermeiden.

Trittin für Ausweitung der Lkw-Maut auf Bundesstraßen
Julian Stratenschulte Trittin für Ausweitung der Lkw-Maut auf Bundesstraßen

«Ich bin für Kostenwahrheit und das Verursacherprinzip», sagte Trittin dem «Handelsblatt». «Und den meisten Schaden verursachen nun einmal Lkw.»

Trittin wies Überlegungen für eine satellitengestützte Maut für Pkw zurück und stellte sich damit gegen Baden-Württembergs grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann. «Ich verstehe, dass Baden-Württemberg wegen Stuttgart 21 dringend nach Geldeinnahmen sucht. Aber Pkw sind nicht für die Schlaglöcher verantwortlich. Zudem wäre eine kilometergenaue Pkw-Abrechnung nötig - dagegen wäre die Überwachung durch die NSA harmlos.»