Türkische Küstenwache bringt Schiff mit 400 Flüchtlingen auf

Die türkische Küstenwache hat in den Dardanellen ein Frachtschiff mit rund 400 Flüchtlingen an Bord aufgebracht. Das Schiff habe am Abend trotz Aufforderungen nicht gestoppt, sagte der Gouverneur der Provinz Canakkale, Ahmet Cinar. Die Küstenwache habe daraufhin das Feuer eröffnet, um die «Dogan Kartal» manövrierunfähig zu schießen. Die Sicherheitskräfte seien anschließend an Bord gegangen, ohne auf Widerstand zu treffen. Die Türkei ist für viele Flüchtlinge etwa aus dem Bürgerkriegsland Syrien Transitland auf dem Weg in die EU.