Türkische Regierung will Bau christlicher Kirche in Istanbul erlauben

Erstmals seit Gründung der Türkischen Republik im Jahre 1923 soll wieder eine christliche Kirche im Land gebaut werden. Die Entscheidung dazu habe Ministerpräsident Ahmet Davutoglu bei einem Treffen mit Religionsvertretern bekanntgegeben, berichtete die regierungsnahe Nachrichtenagentur Anadolu. Die Kirche der christlich-syrischen Minderheit werde im Istanbuler Stadtteil Yesilköy entstehen. Seit der Gründung der Republik sei es das erste Mal, dass ein Kirchenneubau genehmigt werde.