Tränengas und Gummigeschosse bei gewaltsamen Protesten in Kalifornien

Bei einem Protest gegen Polizeigewalt in den USA hat die Polizei in Kalifornien Tränengas und Gummigeschosse gegen Demonstranten eingesetzt. Der Einsatz sei das Ergebnis einer lauten, von Randale geprägten Nacht in Berkeley gewesen, berichtete der «San Francisco Chronicle». In New York ebbten die Proteste ab: Einige Dutzend Demonstranten legten sich gestern erneut zum «Die-In» auf den Boden im Grand Central Bahnhof. Der symbolische Akt soll an die letzten Minuten von Eric Garner erinnern.