Tropenstürme in Mexiko reißen mindestens 57 Menschen in den Tod

Stadt (dpa) - Zwei Tropenstürme haben in Mexiko schwere Verwüstungen angerichtet und mehr als 50 Menschen das Leben gekostet. Im ganzen Land seien bei Überschwemmungen und Erdrutschen mindestens 57 Menschen getötet worden, berichtet der Fernsehsender Televisa unter Berufung auf das Innenministerium. Am stärkten betroffen war der Bundesstaat Guerrero im Westen des Landes. Auch in Veracruz an der Karibikküste und in den Bundesstaaten Hidalgo, Puebla, Oaxaca, Morelos und Coahuila kamen Menschen ums Leben.