Trotz Smogs: Rennen in Singapur soll wie geplant ablaufen

Trotz des Smogs über Singapur soll das einzige Formel-1-Nachtrennen dieser Saison wie geplant über die Bühne gehen.

«Basierend auf den gegenwärtigen PSI-Ständen gibt es keine Pläne, das veröffentlichte Renn- und Unterhaltungsprogramm anzupassen», teilten die Organisatoren des 13. Saisonrennens mit. Über die Smog-Werte werde durchgehend ausgiebig informiert, zudem stünden Atemschutzmasken bereit. Der intensive Austausch mit den zuständigen Behörden werde unverändert beibehalten. Auch drei Tage vor dem ersten Formel-1-Training in Singapur hing der Smog über dem Stadtstaat.