Trump bei Vorwahlen erstmals alleiniger Bewerber

Donald Trump geht bei den Vorwahlen für die US-Präsidentschaftskandidatur morgen erstmals als einziger Bewerber der Republikaner ins Rennen. Gewählt wird bei den Konservativen in Nebraska und in West Virginia. Nach dem Ausstieg von Ted Cruz und John Kasich muss sich Trump auch dann noch den Vorwahlen stellen, wenn es keinen Gegenkandidaten gibt. Die Demokraten wählen nur in West Virgina. Bei ihnen steht die frühere Außenministerin Hillary Clinton ihrem linken Gegenkandidaten Bernie Sanders gegenüber.