Trump hält sich Wahlkampf als unabhängiger Kandidat offen

Der milliardenschwere US-Unternehmer Donald Trump hält sich ein Rennen ums Weiße Haus als unabhängiger Kandidat offen. Das stellte er bei der ersten TV-Debatte der zehn republikanischen Spitzenkandidaten in Cleveland klar. Ein Wahlkampf Trumps als unabhängiger, dritter Kandidat bereitet den Republikanern Sorge: Da bei einer knappen Wahl jede Stimme aus dem konservativen Lager zählt, könnte eine Kandidatur Trumps letztlich zu einem Sieg der Demokraten führen, bei denen derzeit Hillary Clinton das Rennen anführt.