Trumpf kauft chinesischen Maschinenbauer

Der schwäbische Maschinenbauer Trumpf verleibt sich einen chinesischen Werkzeugmaschinenhersteller ein. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Ditzingen mitteilte, hat Trumpf eine Mehrheitsbeteiligung von 72 Prozent an Jiangsu Jinfangyuan CNC Machine Company Ltd.

Trumpf kauft chinesischen Maschinenbauer
Bernd Weißbrod Trumpf kauft chinesischen Maschinenbauer

(JFY) erworben. Den Kaufpreis nannten die Schwaben nicht. Die Chinesen machten den Angaben zufolge zuletzt rund 70 Millionen Euro Umsatz und haben knapp 700 Mitarbeiter.

Trumpf will seine Stellung in China nach eigenen Angaben weiter ausbauen. JFY produziert demnach Werkzeugmaschinen für die Blechbearbeitung und gilt in China nach Stückzahlen als Marktführer für Stanz- und Biegemaschinen.