Tsipras für Bundesregierung «willkommener Gesprächspartner»

Die Bundesregierung setzt trotz seiner scharfen Töne gegen die Euro-Rettungspolitik auf einen Dialog mit dem neuen griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras. Er sei in Berlin ein willkommener Gesprächspartner, sagte eine Regierungssprecherin. Eine Anfrage für einen Besuch gebe es nicht. Sie bekräftigte, dass sich beim EU-Gipfel Mitte Februar eine Begegnung zwischen Kanzlerin Angela Merkel und Tsipras ergeben dürfte. Das Bundesfinanzministerium bestätigte, dass ein Treffen von Ressortchef Wolfgang Schäuble mit seinem neuen Amtskollegen Giannis Varoufakis geplant ist.