Tsipras und Davutoglu sprechen im Vorfeld des EU-Türkei-Gipfels

Vier Tage vor dem Gipfeltreffen der EU mit der Türkei zur Flüchtlingskrise haben der türkische und der griechische Regierungschef, Ahmet Davutoglu und Alexis Tsipras, telefonisch miteinander gesprochen. Wie das Büro des griechischen Regierungschefs mitteilte, ging es dabei um Möglichkeiten den Flüchtlingszustrom aus der Türkei nach Griechenland zu reduzieren. Die beiden Politiker bestätigten demnach zudem, dass sie sich am 8. März in der türkischen Hafenstadt Izmir nach dem EU-Türkei-Gipfel treffen wollen.