Tsipras will wieder mit Rechtspopulisten koalieren

Überraschend deutlich hat das Linksbündnis Syriza die Wahl in Griechenland gewonnen. Nach Auszählung fast aller Stimmen lag die Syriza nach Angaben des Athener Innenministeriums bei 35,47 Prozent der Stimmen. Der größte Herausforderer, die Nea Dimokratia, kam auf 28,09 Prozent. Tsipras verständigte sich noch am Wahlabend mit den Rechtspopulisten auf eine Wiederauflage der Koalition. Griechenland habe wegen des Sparprogrammes schwierige Zeiten vor sich, sagte er. Er könnte bereits heute als Ministerpräsident vereidigt werden.