Tsunamiwarnung: Chilenen an Küste sollen sich in Sicherheit bringen

Nach dem schweren Erdbeben in Chile hat der Katastrophenschutz des südamerikanischen Landes die Bewohner der Küstenregion aufgerufen, sich in Sicherheit zu bringen. «Die Bevölkerung an der Küstenlinie soll die Sicherheitszonen aufsuchen», schrieb die Behörde auf Twitter. Das Beben hatte eine Stärke von 7,9. Das Pazifik-Zentrum für Tsunamiwarnungen sprach eine Tsunamiwarnung aus. Auch in Argentinien war das Beben zu spüren. Der Nationale Wetterdienst der USA gab für Hawaii eine Tsunami-Warnung heraus. Genaue Schätzungen über die Größe möglicher Auswirkungen gibt es noch nicht.