Täter ergibt sich nach Geiselnahme in Pariser Postamt

Eine Geiselnahme in einem Vorort von Paris ist unblutig zu Ende gegangen. Der Täter ergab sich - etwa eineinhalb Stunden nachdem er ein Postamt gestürmt hatte. Dabei hatte er zwei Menschen in seine Gewalt gebracht. Die Tat löste Befürchtungen über einen möglichen neuen Terrorangriff aus, die sich aber nicht bestätigten. Um das weiträumig abgesperrte Postamt herum waren etliche Polizeikräfte zusammengezogen worden, darunter Eliteeinheiten der französischen Terrorbekämpfung. Im Großraum Paris gilt nach dem islamistischen Terror der vergangenen Woche höchste Alarmstufe.