Lebenslange Haft wegen Mordes an Pflegebedürftiger

Ein 31-jähriger Mann aus Baden-Württemberg ist wegen Mordes an einer wohlhabenden, pflegebedürftigen Frau zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Gericht sprach ihn wegen Mordes und Raubes mit Todesfolge schuldig. Um an Geld und Schmuck des Opfers zu gelangen, hätten der Beschuldigte und ein Komplize den Tod der Frau zwar nicht geplant, aber in Kauf genommen, sagte der Vorsitzende Richter. Bei dem Überfall auf die 58-Jährige im vergangenen Herbst war die Frau so geknebelt worden, dass sie erstickte.