Türkei: Akademiker nach regierungskritischer Petition festgenommen

Nach der Unterzeichnung einer Petition mit scharfer Kritik am Vorgehen der türkischen Regierung in den Kurdengebieten sind mindestens 18 Akademiker festgenommen worden. Zu den Festnahmen sei es in Kocaeli östlich von Istanbul und in Bursa gekommen, meldet die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Die Staatsanwaltschaft werfe den Wissenschaftlern unter anderem «Propaganda für eine Terrororganisation» vor. Gemeint ist die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK, gegen die die Armee mit einer Offensive vorgeht. US-Botschafter John Bass äußerte sich besorgt.