Türkei beendet Friedensprozess mit PKK - Nato: Solidarität mit Ankara

Unmittelbar vor einer Nato-Sondersitzung hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den Friedensprozess mit den Kurden für beendet erklärt. Es sei nicht möglich, einen Lösungsprozess fortzuführen mit denjenigen, die die Einheit und Integrität der Türkei untergraben, sagte er in Ankara. In einer gemeinsamen Erklärung betonten die Nato-Partner, dass sich die Türkei auf die Solidarität der Alliierten verlassen könne. Militärische Unterstützung habe Ankara bislang nicht angefordert.