Türkei enttäuscht: Deutschland schickt Staatssekretär nach Ankara

Gut drei Wochen nach dem Putschversuch in der Türkei hat Deutschland einen Staatssekretär und damit erstmals einen Vertreter der Bundesregierung nach Ankara geschickt. Aus türkischen Regierungskreisen wurde Enttäuschung darüber laut, dass nicht Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier persönlich anreiste. Man hätte einen ranghöheren Besuch erwartet. Mit Spannung wurde ein Besuch von Präsident Recep Tayyip Erdogan morgen bei Kremlchef Wladimir Putin in Russland erwartet: die beiden wollen nach türkischer Darstellung einen «historischen Neuanfang» wagen.