Türkei führt Visumspflicht für Syrer aus Drittstaaten ein

Syrer, die aus Drittstaaten in die Türkei einreisen, benötigen dafür seit heute ein Visum.

Türkei führt Visumspflicht für Syrer aus Drittstaaten ein
Tolga Bozoglu Türkei führt Visumspflicht für Syrer aus Drittstaaten ein

Mit der neuen Visumspflicht soll nach Angaben des türkischen Außenministeriums die Einreise von Flüchtlingen etwa aus dem Libanon und Ägypten eingedämmt werden, von denen viele weiter in die EU ziehen wollen.

Die Regierung in Ankara hält nach eigener Darstellung aber an ihrer «Politik der offenen Tür» fest, wonach Syrer weiterhin visumsfrei über den Landweg in das Nachbarland flüchten können. Menschenrechtler und syrische Aktivisten berichteten in den vergangenen Monaten dagegen, die Türkei lasse Flüchtlinge aus Syrien oft nicht über die Grenze.