Türkei greift in Nordsyrien Ort unter kurdischer Kontrolle an

Türkische Jets und Artillerie haben im Norden Syriens nach Angaben von Aktivisten erneut von Kurden geführte Milizen angegriffen. Die Armee habe auf einen Ort unter der Kontrolle der Demokratischen Kräfte Syriens südlich der Grenzstadt Dscharablus gefeuert, meldet die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Ein Sprecher der syrischen Kurdenpartei PYD bestätigte den Angriff. Unklar war zunächst, ob es Opfer gab. Die Türkei fordert, dass sich die Kurden auf ein Gebiet östlich des Euphrats zurückziehen.