Türkei: Polizei durchsucht Redaktionen regierungskritischer Medien

Bei einer Razzia gegen regierungskritische Medien in der Türkei haben Polizisten die Redaktionen der Zeitung «Zaman» und von zwei weiteren Publikationen durchsucht. Von der Razzia in Istanbul in der Nacht seien neben «Zaman» die englischsprachige «Today's Zaman» und die Zeitschrift «Aksiyon» betroffen gewesen, berichtet «Today's Zaman» auf ihrer Webseite. Grundlage sei der Verdacht gewesen, dass in der Druckerei alternative Ausgaben der kürzlich auf Regierungskurs gebrachten Zeitung «Bugün» produziert würden. Von Sonntag an findet in der Südtürkei der G20-Gipfel statt.