Türkei weist BND-Bericht scharf zurück - Erklärung gefordert

Die Türkei hat die Einstufung des Landes als «zentrale Aktionsplattform» für Islamisten im Nahen Osten durch die Bundesregierung scharf zurückgewiesen. Die unter Berufung auf einen BND-Bericht aufgestellten Behauptungen seien «ein neuer Beweis für die schräge Einstellung, mit der seit einiger Zeit versucht wird, unser Land zu zermürben, indem unser Staatspräsident und unsere Regierung ins Visier genommen werden», teilte das türkische Außenministerium mit. Wegen des Berichts werde man die «bundesdeutschen Instanzen» um Aufklärung ersuchen.