Türkisch-syrische Grenze trotz wartender Flüchtlinge noch immer dicht

Zehntausende Flüchtlinge aus den umkämpften Gebieten nahe der nordsyrischen Stadt Aleppo warten noch immer auf Einlass an der geschlossenen türkischen Grenze. Die humanitäre Lage schien jedoch zunächst unter Kontrolle: Lokalen Medien zufolge waren Hilfsgüter und auch Zelte an die Vertriebenen ausgegeben worden. Wann und ob die Flüchtlinge in die Türkei einreisen dürfen, blieb weiter unklar. Die Bewohner der Region um Aleppo hatten ihre Heimat wegen heftiger Gefechte beim Vormarsch von Regimetruppen verlassen.