Türkische Kampfflugzeuge greifen IS-Stellungen in Syrien an

Die türkische Regierung hat Luftangriffe auf Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien bestätigt. Drei Kampfflugzeuge vom Typ F-16 hätten vor Sonnenaufgang drei Ziele im Norden des Nachbarlandes beschossen, teilte das Büro des Ministerpräsidenten in einer Erklärung mit. «Die türkische Republik ist entschlossen, alle nötigen Maßnahmen zur nationalen Sicherheit zu ergreifen», hieß es in der Mitteilung. Vorangegangen waren Gefechte im türkisch-syrischen Grenzgebiet zwischen türkischen Soldaten und IS-Kämpfern.