Türkische Medien: 20 Tote bei Explosionen in Bahnhof in Ankara

Bei zwei Explosionen an einem Bahnhof der türkischen Hauptstadt Ankara sind mindestens 20 Menschen getötet worden. Das berichtet die Nachrichtenagentur Dogan. Die Nachrichtenagentur Anadolu sprach von Dutzenden Toten. Es habe erste, unbestätigte Berichte gegeben, dass es sich um einen Selbstmordanschlag gehandelt haben könnte, so Anadolu weiter. Die Explosionen ereigneten sich im Abstand von wenigen Minuten. Für den Mittag hatten Friedensaktivisten und linke Gruppierungen zu einer Demonstration in Ankara aufgerufen. Viele Teilnehmer hatten sich in der Nähe des Bahnhofs versammelt.