Türkische Opposition kritisiert Merkels Besuch in der Türkei

Die größte türkische Oppositionspartei CHP kritisiert, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Besuch in Istanbul auf ein Gespräch mit Vertretern der Opposition verzichtet. «Es ist schade, dass sie kein Treffen mit der CHP oder überhaupt mit der Opposition beantragt hat», sagte Erdal Aksünger, Chefberater des Oppositionsführers Kemal Kilicdaroglu, der dpa. Es sei Merkels Entscheidung, wen sie treffe. Sie erwecke jedoch den Eindruck einer Beteiligung am Wahlkampf.