Terror im tunesischen Badeort: Polizei nimmt acht Verdächtige fest

Nach dem Terroranschlag auf Urlauber im tunesischen Badeort Sousse hat die Polizei in dem nordafrikanischen Land acht Verdächtige festgenommen. Sie stünden in direkter Verbindung zur Tat, sagte der Minister Kamel Jendoubi in Tunis. Darunter sei auch eine Frau. Die Verdächtigen sollen in Terrorlagern im Nachbarland Libyen ausgebildet worden. Vier weitere ebenfalls festgenommene Personen kamen wieder frei. Ein 24 Jahre alter Student hatte am Freitag am Badestrand in Sousse auf Touristen geschossen und 38 Urlauber getötet, bevor er selbst erschossen wurde.