TV-Duell vor Stichwahl in Wien artet zum «Schlamm-Catchen» aus

Eine Woche vor der Stichwahl haben sich die beiden Präsidentschaftskandidaten in Österreich in einem TV-Duell einen aggressiven Schlagabtausch geliefert. Der von den Grünen unterstützte Wirtschaftsprofessor Alexander Van der Bellen und der Rechtspopulist Norbert Hofer von der FPÖ traten in der 45-minütigen Sendung ohne Moderator und Themenvorgabe gegeneinander an. Politikberater sprachen von einem «Schlamm-Catchen». «Beide blamiert, Amt beschädigt», sagte einer. Es ging vor allem um Beleidigungen, die in sozialen Netzwerken gepostet wurden - von Unterstützern beider Seiten.