TV-Komiker Morales gewinnt Präsidentenwahl in Guatemala

Stadt (dpa) - Der TV-Komiker Jimmy Morales hat die Stichwahl um das Präsidentenamt in Guatemala deutlich gewonnen. Der Kandidat der nationalistischen Partei FCN kam auf rund 69 Prozent der Stimmen, wie das Wahlamt nach der Auszählung fast aller Urnen bekanntgab. Auf Sandra Torres von der sozialdemokratischen Partei UNE entfielen demnach rund 31 Prozent der Stimmen. Morales profitierte von dem Verdruss vieler Guatemalteken über die korrupten Politeliten. Ex-Präsident Otto Pérez und seine frühere Stellvertreterin Roxana Baldetti sitzen wegen Schmiergeldvorwürfen in Untersuchungshaft.