Über 23 000 Flüchtlinge binnen einer Woche in Griechenland

Nach vorläufigen Daten der EU-Grenzschutzagentur Frontex sind allein in der vergangenen Woche mehr als 23 000 Bootsflüchtlinge in Griechenland eingetroffen.

Über 23 000 Flüchtlinge binnen einer Woche in Griechenland
Vassil Donev Über 23 000 Flüchtlinge binnen einer Woche in Griechenland

Das sei ein Anstieg um fast 50 Prozent, hieß es in einer in Warschau veröffentlichten Mitteilung. An der ungarisch-serbischen Grenze seien in der vergangenen Woche nach den bisherigen Erkenntnissen 9400 Flüchtlinge eingetroffen.

Frontex-Direktor Fabrice Leggeri sprach von einer «dunklen Woche» angesichts der Tragödien um die tot in einem Lastwagen in Österreich gefundenen Flüchtlinge in Österreich und der 55 Toten, die auf Booten im Mittelmeer gefunden wurden.

«Frontex wird weiterhin alles tun, ... um so viele Leben wie möglich zu retten», sagte Leggeri. «Aber es ist klar, dass wir es mit Schleusern zu tun haben, denen eindeutig nicht daran liegt, eine sichere Reise zu gewährleisten.» Allein im Rahmen der Operation Triton seien in der vergangenen Woche 5400 Menschen aus der Mittelmeerregion zwischen Libyen und Italien gerettet worden.