Überraschung: Aprilwetter im April

Am Samstag scheint an den Alpen und im angrenzenden Vorland sowie im Norden noch gebietsweise die Sonne. Später gibt es dort teils kräftige Schauer und kurze Gewitter. Sonst überwiegen Wolken und es fällt teils schauerartiger Regen, vereinzelt sind auch kurze Gewitter dabei.

Überraschung: Aprilwetter im April
Christian Charisius Überraschung: Aprilwetter im April

In einem breiten Streifen vom Schwarzwald und Hochrhein bis hin zum Bayerischen und Oberpfälzer Wald fällt länger andauernder Regen. Die Maxima liegen zwischen 12 bis 17, unmittelbar an der See um 10 Grad.

Es weht ein meist mäßiger, in Böen frischer, im Bergland in Böen stürmischer Südwestwind. Auf höheren Berggipfeln sind Sturmböen möglich. Zum Abend hin flaut der Wind ab.

In der Nacht zum Sonntag gibt es im Küstenbereich bei wechselnder Bewölkung einzelne Schauer, in der Mitte und im Süden fällt vielerorts Regen. In den südwestlichen Mittelgebirgen kann es noch längere Zeit regnen. Im Nord- und Nordostdeutschen Tiefland kann es dagegen aufklaren. Es sind Tiefstwerte zwischen 9 und 4, bei klarem Himmel um 2 Grad zu erwarten.