UEFA-Präsident Platini verteidigt erhaltene Zahlung von Blatter

UEFA-Präsident Michel Platini hat eine empfangene Zahlung in Höhe von zwei Millionen Schweizer Franken durch FIFA-Chef Joseph Blatter verteidigt. Der Franzose war in Zürich von den Schweizer Behörden als Zeuge vernommen worden. Dieser Betrag stehe in Bezug zu seiner Arbeit, die er unter einem Vertrag mit der FIFA geleistet habe, teilte Platini mit. Die Schweizer Bundesanwaltschaft hatte zuvor ein Strafverfahren gegen Blatter «wegen des Verdachts der ungetreuen Geschäftsbesorgung» und Veruntreuung eröffnet.