Ufo bringt Flugverkehr in Bremen durcheinander

Ein unbekanntes Flugobjekt hat in Bremen Ermittlungen der Polizei wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr ausgelöst. Das Ufo hatte den Flugverkehr behindert.

«Das ist eine Straftat und kann mit einer Geldstrafe oder bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft werden», sagte Sprecher Nils Matthiesen am Dienstag. Die Flugsicherung hatte am Montagabend ein fliegendes Etwas auf dem Radar entdeckt. Auch zwei Polizisten sahen ein leuchtendes Objekt am Himmel.

Ein aus Niedersachsen angeforderter Hubschrauber konnte allerdings nichts finden. Die Polizei hofft nun auf Zeugenaussagen, die helfen, den Fall aufzuklären.