Uhren werden eine Stunde vorgestellt

In der Nacht beginnt die Sommerzeit. Um 2.00 Uhr morgens werden die Uhren um eine Stunde auf 3.00 vorgestellt. Insbesondere für Langschläfer ist das eine schlechte Nachricht, denn ihnen wird eine Stunde genommen. Die Funkuhren erreicht die Zeitumstellung über den Langwellensender DCF77 im hessischen Mainflingen. Von dort wird im Auftrag der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig, die mehrere Atomuhren betreibt, das entscheidende Zeitsignal gesendet.