Ukraine-Kontaktgruppe will in Minsk neue Friedensgespräche beginnen

Nach einem Schritt Kiews hin zu einem Nato-Beitritt trifft sich die sogenannte Ukraine-Kontaktgruppe erstmals seit rund drei Monaten zu Friedensgesprächen. Unter Vermittlung der OSZE wollen die Parteien heute in der weißrussischen Hauptstadt Minsk über einen Ausweg aus dem blutigen Konflikt in der Region Donbass sprechen. Zuletzt war die Kontaktgruppe, in der auch Russland vertreten ist, im September zusammengetreten. Damals war auch eine Waffenruhe vereinbart worden, die inzwischen brüchig ist.